Napier, Neue Zeland

Zurück in die 30er


Der 30er- und Kundenleitfaden
Stadtführer im Stil der 30er-Jahre erzählt den Besuchern historische Fakten über Napier.
Charme der 30er Jahre II
John „Bertie“ Cocking flirtet mit einem Freund von Napier.
Die Gang der 30er
Komparsen stellen sich neben die Kisten, mit denen sie im Hafen von Napier ankamen.
Art-Deco-Silhouetten
Thematische Gebäudefassade in Napier
Die Twin City Stampfer
Die Jazzband Twin City Stompers spielt und trifft sich mit Passagieren auf einem Kreuzfahrtschiff im Hafen von Napier.
ZQ1688
Registrierung eines von mehreren Oldtimern, die Napiers Art-déco-Atmosphäre verstärken
mechanische Abenteuer
Ein Statist öffnet die Motorhaube einer der im Hafen von Napier geparkten Jalopies, damit Kreuzfahrtpassagiere den Motor bewundern können.
Pause zum Nachdenken
Radfahrer hält auf dem Radweg, der entlang der langen Uferpromenade in Napier verläuft.
Verbrüderung
Passagiere und Crew auf einer Kreuzfahrt schätzen Napiers Statisten, die anwesend sind, um sich von ihnen zu verabschieden.
Calhambeque-Landung
Eines der Extras aus den 30er Jahren - Art Deco von Napier, neben einer Kiste.
Charme der 30er
John "Birdie" Cocking, der Botschafter von Napier, posiert in einem Themenladen in der Stadt.
Kokettenmode II
Schaufensterpuppe und Fahrrad vor einem Vintage-Modegeschäft in Napier.
The Daily Telegraph
Art-Deco-Fassade des alten Gebäudes von "The Daily Telegraph".
Kokette Mode
Mitarbeiter des Napier Art Deco Trust in Kleidung, die der Stimmung der Stadt entspricht.
Bertie zu den Kommandos
Birdie an Bord einer von Napiers Jalopies.
Napiers Art Deco
Napiers Art-Deco-Gebäude.
Durch ein Erdbeben verwüstet, wurde Napier fast im Erdgeschoss im Art Deco-Stil wieder aufgebaut und lebt so, als hätte es in den dreißiger Jahren aufgehört. Seine Besucher geben sich der Great-Gatsby-Atmosphäre hin, die die Stadt ausstrahlt.

Bertie hat alle Hände voll zu tun. Sie verschlingt ein Stück Schokoladenkuchen und stößt ein „Let's Go!“ aus. Enthusiast, der uns sofort aufstehen lässt, wo immer es uns hinführt.

Wir gehen zu seinem Auto und sehen, wie er wie aus dem Nichts mit seinem Panamahut, dem schwarz-gelb gestreiften Anzug, den zweifarbigen Spectator-Schuhen und den Posen und Gesichtsausdrücken wieder die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich zieht Charleston e schwingen  die er mit einem Zierstock verbessert.

Sobald eine neue Fotosession vorbei ist, sitzt er hinter dem Steuer des getrennt gelbgrüner Oldtimer, hebt ab und begrüßt die Zurückgebliebenen mit überschwänglichem Hupen.

Bertie in Jalopy, Napier, Neuseeland

Birdie an Bord einer von Napiers Jalopies.

Es fiel uns immer schwerer zu glauben, dass wir es mit einem ehemaligen Buchhalter zu tun hatten, ein ähnlicher Eindruck wie John Cocking, der Mann hinter der Figur, von sich selbst hat.

Der heute 66-jährige desillusionierte Brite begann mit 16 zu arbeiten. Mit 22 hatte er seinen CPA-Abschluss (Wirtschaftsprüfer) und wollte gerade ein Vermögen machen, als ihm klar wurde, dass er kein Interesse an diesem Projekt hatte. Sein Leben ging hin und her und führte ihn schließlich ins ferne Neuseeland und in die ebenfalls eigenartige Stadt Napier.

Napiers seismischer Kollaps

Am 3. Februar 1931 wurde Napier von einem Erdbeben der Stärke 7.8 heimgesucht. Die Katastrophe zwang die Behörden, die Stadtordnung der Stadt zu überprüfen, die für das seismische Risiko in der Region ungeeignet war. Die Straßen wurden verbreitert und die Neubauten in der Regel nur zweigeschossig errichtet.

Bis dahin war Art Deco der beliebteste Baustil, aber die Wiederbelebung fiel mit der Weltwirtschaftskrise zusammen, als nach dem Phänomen des Empire State Building wenig oder keine bedeutende Stadtentwicklung stattfand.

Die verantwortlichen Architekten nutzten die Leere und gestalteten Napier mit vereinfachten Einflüssen aus den Linien von Frank Lloyd Wright und den Gebäuden der spanischen Missionen. Das Ergebnis erwies sich als einzigartig.

Art Deco, Napier, Neuseeland

Napiers Art-Deco-Gebäude.

Von der Ruine zur respektlosen Art-Deco-Pracht

In den 60er und 80er Jahren wurden einige der Art-Deco-Gebäude durch zeitgenössische ersetzt, aber die meisten blieben lange genug intakt, um aufzufallen. Ab 1990 wurde das Zentrum restauriert und geschützt, und 2007 ernannte die UNESCO es zum Weltkulturerbe, der ersten neuseeländischen Kulturstätte, die diesen Status erlangte.

Als Mehrwert, seitdem nur eine weitere Stadt auf der Erde, Miami Beach – das im Stil der Art Deco Streamline Moderne erbaut wurde – konkurriert mit Napier.

Mitte der 80er Jahre gründeten einige Einwohner den Art Deco Trust in Napier. Ein bloßes von ihnen erstelltes Flugblatt schaffte es, etwa tausend Menschen dazu zu bringen, an einem geführten Spaziergang durch die Straßen des Zentrums teilzunehmen, und die regionalen Behörden bestanden darauf, sich der Anstrengung anzuschließen.

Nach und nach wollten viele weitere tausend architekturbegeisterte Fans die Stadt entdecken.

Art-Deco-Gebäude, Napier, Neuseeland

Art-Deco-Fassade des alten Gebäudes von „The Daily Telegraph“.

Dank der Initiativen von Vertrauens, Napier verdient derzeit 1.14 Millionen Euro an seinen Gebäuden, versucht aber weiterhin, das Spektrum der Bewunderer zu vergrößern. John „Bertie“ Cocking wurde zu seinem größten Kapital.

Der Werbe- und Hosting-Protagonismus von John Cooking oder Bertie

Cocking, der bereits in Neuseeland lebte, hatte die Buchhaltung mehr denn je satt und sagte David Dale – einem Freund – gegenüber, dass es etwas geben müsse, in dem er perfekt sei, das ihn retten könne. Worauf Dale antwortete: „Nun, ich denke, Sie würden einen großartigen Manoel abgeben“ (Barcelonischer Angestellter der britischen Serie "Fawlty Towers" ).

John Cocking folgte dem Rat. Er studierte die Rolle und begann in neuseeländischen Restaurants zu schauspielern. Kurz darauf stellte ihn ein Restaurantbesitzer aus Auckland in Vollzeit ein, und Cocking verließ die Bilanz endgültig. Er hat jedoch neue Rollen geschaffen und angepasst.

Einer von ihnen, Bertie, bot Napier 1995 seine Dienste als Schauspieler an und schlug vor, er solle eine Art reisende Tourismusdelegation werden.

Die Idee gefiel dem sofort Stadtrat die das Gefühl hatten, dass die Figur die historische Seele der Stadt verkörpert.

Ohne weiteres Zögern ernannte der Bürgermeister Bertie zum Botschafter in Napier und sprach Cocking einen existenzsichernden Lohn zu.

Bertie, Napier, Neuseeland

John „Bertie“ Cocking flirtet mit einem Freund von Napier.

Die Beziehung des örtlichen Art Deco Trust zu Bertie entwickelte sich zu einer starken Abhängigkeit, und obwohl Cocking nicht mehr bezahlt wird (wahrscheinlich, weil er von anderen profitableren Einkommensformen profitiert), ist es sein Alter Ego, das ihn einführt, mobilisiert, animiert und fördert Napiers Art-déco-Exzentrizitäten.

Napiers totale Umwandlung in den Glamour der dreißiger Jahre

Das ganze Jahr über führen zeitgemäß gekleidete Gastgeber Führungen durch die wichtigsten Punkte der Architektur und der Vergangenheit der Stadt. Statisten, Musiker, Sänger und andere Schauspieler spielen es in ihren Bars, Plätzen und Gärten nach.

Kleinunternehmer machten sich die Verpackung zunutze und eröffneten damals Fachgeschäfte für Kleidung, Möbel, Musik, Malerei und Fotografie.

Art-Deco-Fassade, Napier, Neuseeland

Thematische Gebäudefassade in Napier

Sie tragen auch passende Kleidung und leisten ihren Beitrag. Während wir die berühmtesten Straßen und Gebäude der Stadt erkunden, treffen wir auch auf Fahrer hinter dem Steuer von Oldtimern, die Subventionen erhalten, um in Napier herumzufahren.

Die Blütezeit dieser bereits organischen Show ist das Geon Art Deco Weekend. Das Festival findet an einem Wochenende im Februar statt und konzentriert mehr als 200 Veranstaltungen, Hunderte von Zwanzigern und Dreißigern, Luftakrobatik, Jazzkonzerte, Tänze, Picknicks etc.

Kokette, Napier, Neuseeland

Mitarbeiter des Napier Art Deco Trust in Kleidung, die der Stimmung der Stadt entspricht.

Es löst ein regelrechtes Great-Gatsby-Fieber aus, weil Gäste aus aller Welt infiziert sind.

Es gibt Tausende von tödliche Frauen unter Glockenhüten, flauschigen Pelzen und charmanten Kleidern, die durch große Mundstücke rauchen, und anderen festlichen Inkarnationen von Jay, der blendenden Figur in F. Scott Fitzgeralds Roman.

Eine Karawane der dreißiger Jahre im Dienste der Förderung von Napier

Viele von ihnen zeigen ein glaubwürdiges Aussehen und Verhalten, aber John Cocking tut nichts anderes im Leben. Bertie und seine gelegentliche Partnerin stehen schnell im Rampenlicht.

Wir folgen ihm auf einer Fahrt in einem kastanienbraunen Austin Seven, der von einer Dame in einem schicken Nerz gefahren wird, und hin und wieder hören wir wieder das unverwechselbare Hupen des Botschafters.

Hinter uns vervollständigen sieben weitere historische Autos die Prozession, alle geführt von makellosen Figuren aus den dreißiger Jahren.

Schausteller und Karre, Napier, Neuseeland

Eines der Extras aus den dreißiger Jahren – Art Deco von Napier, neben einer Karre.

Am Ende einer kurvenreichen Strecke parkt die Entourage vor einem großen Kreuzfahrtschiff, das im Hafen von Napier festgemacht hat. Es gibt Momente des Wartens und des Dialogs. Besatzungsmitglieder verschiedener Nationalitäten und Ethnien gehen von Bord und beginnen, die Autos zu inspizieren und die Besitzer zu befragen.

Der unwiderstehliche Ruf von Napiers Jalopy

Nach und nach treffen Hunderte von Passagieren mit dem Bus aus dem Zentrum von Napier ein, bereichern die Geselligkeit und machen unzählige Fotos von sich mit den Jalopies und ihren Besitzern.

Mechaniker-Laien stellen triviale Fragen und Kommentare zu Herstellungsjahren und Ästhetik.

Aber andere kennen sich damit aus. Sie stellen die Positionierung von Ventilen, Zylindern und Kolben in Frage, und die Besitzer öffnen kurzerhand ihre Motorhauben und ermutigen zu gründlichen Inspektionen.

Mit doppeltem Interesse verfolgten und fotografierten wir diese kuriose Automobilmesse und unterhielten uns ab und zu mit einigen Teilnehmern.

Barry Price ist einer der Zurückhaltenderen, aber er vertritt seine Positionen unverblümt:

„Ich wohne 60 km entfernt und das Geld, das sie mir zahlen, reicht kaum für den Treibstoff, den dieser Junge verschwendet … aber ich bin nicht alt genug, um mich über diese Dinge zu ärgern. Ich komme, weil es mir gefällt und wir Spaß haben.“

Extras erhalten Kreuzfahrt, Napier, Neuseeland

Komparsen stellen sich neben die Kisten, mit denen sie im Hafen von Napier ankamen.

Der Soundtrack der Twin City Stompers aus den XNUMXer Jahren

Unterdessen setzen sich die Twin City Stompers gegen einen Schiffscontainer und verleihen ihren Worten Bedeutung.

Bewaffnet mit einer Posaune, einem Kontrabass, einer Mandoline und einem Megaphon, das die Stimme des Sängers verstärkt und umhüllt, spielen die Musiker „Wann du bist Lächeln", "Alle von mir“ und andere berühmte Themen aus der Ära des Wiederaufbaus von Napier, wenn die Passagiere zur Kreuzfahrt zurückkehren und ihre Balkone füllen.

Twin City Stompers, Napier, Neuseeland

Die Jazzband Twin City Stompers spielt und trifft sich mit Passagieren auf einem Kreuzfahrtschiff im Hafen von Napier.

Längeres Nicken wird ausgetauscht.

Und als das große Boot vom Dock in Richtung Australien von heute segelt, verlässt es Napier in den Wirren einer glamourösen Vergangenheit, die seine Gastgeber immer wieder erneuern.

Queenstown, Neue Zeland

Queenstown, Königin des Extremsports

im Jahrhundert XVIII, die Kiwi-Regierung proklamierte ein Bergbaudorf der Südinsel "passend für eine Königin". Heute verstärken die extreme Landschaft und Aktivitäten den majestätischen Status des immer herausfordernden Queenstown.
Banks Peninsula, Neue Zeland

Der Divine Earth Shard der Banks-Halbinsel

Aus der Luft scheint die offensichtlichste Ausbuchtung an der Ostküste der Südinsel immer wieder implodiert zu sein. Vulkanisch, aber grün und idyllisch, enthält die Banks Peninsula in ihrer fast zahnradförmigen Geomorphologie die Essenz des immer beneidenswerten neuseeländischen Lebens.
Miami Strand, EUA

Der Strand aller Eitelkeiten

Nur wenige Küsten vereinen gleichzeitig so viel Hitze und Zurschaustellung von Ruhm, Reichtum und Ruhm. Miami Beach liegt im äußersten Südosten der USA und ist über sechs Brücken mit dem Rest Floridas verbunden. Es ist dürftig für die Anzahl der Seelen, die es wünschen.
Miami, EUA

Ein Meisterwerk der Stadtsanierung

Um die Wende des 25. Jahrhunderts war das Viertel Wynwood noch voller verlassener, mit Graffiti besprühter Fabriken und Lagerhäuser. Tony Goldman, ein kluger Immobilieninvestor, kaufte über XNUMX Grundstücke und gründete einen Mural Park. Goldman war weit mehr als eine Hommage an Graffiti, er gründete die große Bastion der Kreativität Miamis.
Christchurch, Neue Zeland

Der verfluchte Zauberer von Neuseeland

Trotz seiner Bekanntheit bei den Antipoden war Ian Channell, der neuseeländische Zauberer, nicht in der Lage, mehrere Erdbeben, die Christchurch heimsuchten, vorherzusagen oder zu verhindern. Im Alter von 88 Jahren, nach 23 Jahren Vertrag mit der Stadt, machte er zu kontroverse Äußerungen und wurde am Ende gefeuert.
Nelson nach Wharariki, P.N. Abel Tasman, Neue Zeland

Die Maori-Küste, wo die Europäer die Küste gaben

Abel Janszoon Tasman erforschte mehr von den neu kartierten und mythischen "Terra australis" als ein Fehler den Kontakt mit Eingeborenen einer unbekannten Insel beeinträchtigte. Die Episode eröffnete die Kolonialgeschichte von Neue Zeland. Heute erinnern sowohl die göttliche Küste, an der die Episode stattfand, als auch die Meere um sie herum an den holländischen Seefahrer.
Fiordland, Neue Zeland

Die Antipodenfjorde

Eine geologische Besonderheit hat die Fiordland-Region zur rauesten und imposantesten in Neuseeland gemacht. Jahr für Jahr beten viele tausend Besucher die Patchwork-Unterdomäne zwischen Te Anau und Milford Sound an.
Mount Cook, Neue Zeland

Mount Fura-Wolken

Aoraki/Mount Cook liegt zwar weit unter dem Dach der Welt, ist aber der imposanteste und höchste Berg Neuseelands.
Wanaka, Neue Zeland

Wie gut es doch ist im Campo dos Antipodes

Wenn Neuseeland für seine Ruhe und Vertrautheit mit der Natur bekannt ist, übertrifft Wanaka jede Vorstellungskraft. Idyllisch zwischen dem gleichnamigen See und dem mystischen Berg Aspiring gelegen, ist es zu einem Ort der Anbetung geworden. Viele Kiwis streben danach, dort ihr Leben zu ändern.
Bucht der Inseln, Neue Zeland

Neuseelands Zivilisationskern

Waitangi ist der Schlüsselort für die Unabhängigkeit und das langjährige Zusammenleben einheimischer Maori mit britischen Siedlern. In der umliegenden Bay of Islands wird die idyllische Meeresschönheit der Antipoden Neuseelands zelebriert, aber auch die Vielschichtigkeit und Faszination Kiwi-Nation.
Nordinsel, Neue Zeland

Reise auf dem Weg der Mehrheit

Neuseeland ist eines der Länder, in denen sich Nachkommen von Siedlern und Ureinwohnern am meisten respektieren. Als wir die Nordinsel erkundeten, erfuhren wir so von der interethnischen Reifung dieser Nation Commonwealth als Maori und polynesisch.
Lookalikes, Schauspieler und Komparsen

Schein-Sterne

Sie treten bei Veranstaltungen auf oder sind Straßenunternehmer. Sie verkörpern unvermeidliche Charaktere, repräsentieren soziale Schichten oder Epochen. Selbst meilenweit von Hollywood entfernt, ohne sie wäre die Welt langweiliger.
Napier, Neue Zeland

Zurück in die 30er – Calhambeque Tour

In einer im Art déco wiederaufgebauten Stadt mit einer Atmosphäre der „verrückten Jahre“ und darüber hinaus sind die eleganten Oldtimer der damaligen Zeit das angemessene Fortbewegungsmittel. In Napier sind sie überall.
Tongariro, Neue Zeland

Die Vulkane aller Zwietracht

Ende des XNUMX. Jahrhunderts trat ein indigener Häuptling die Vulkane des PN Tongariro an die britische Krone ab. Heute beansprucht ein bedeutender Teil des Volkes der Maori seine Feuerberge von europäischen Siedlern.
Neue Zeland  

Wenn Schäfchenzählen Schlaf braucht

Vor 20 Jahren kamen in Neuseeland 18 Schafe auf jeden Einwohner. Aus politischen und wirtschaftlichen Gründen hat sich der Durchschnitt halbiert. Auf den Antipoden machen sich viele Züchter Sorgen um ihre Zukunft.
Aoraki Monte Cook, Neue Zeland

Die luftfahrttechnische Eroberung der Südalpen

1955 schuf der Pilot Harry Wigley ein System zum Starten und Landen auf Asphalt oder Schnee. Seitdem hat sein Unternehmen einige der großartigsten Szenarien Ozeaniens aus der Luft enthüllt.
Serengeti, Great Savanna Migration, Tansania, Gnus im Fluss
Safari
PN Serengeti, Tansania

Die große Wanderung der endlosen Savanne

In diesen Prärien, sagen die Massai Spritze (run forever) jagen Millionen von Gnus und anderen Pflanzenfressern den Regen. Für Raubtiere sind ihre Ankunft und die des Monsuns dieselbe Erlösung.
Mount Lamjung Kailas Himal, Nepal, Höhenkrankheit, Mountain Prevent Treat, Reisen
Annapurna (Schaltung)
Annapurna-Runde: 2. - Chame a Upper PisangNepal

(I) Bedeutende Annapurnas

Wir wachten in Chame auf, immer noch unter 3000m. Dort sahen wir zum ersten Mal die schneebedeckten und höchsten Gipfel des Himalaya. Von dort aus brechen wir zu einer weiteren Wanderung auf dem Annapurna Circuit durch die Ausläufer und Hänge der großen Bergkette auf. Gegenüber Upper Pisang.
Architektur-Design
Fortalezas

Die Welt zur Verteidigung – Burgen und Festungen, die Widerstand leisten

Seit dem Ende der Zeiten von Feinden bedroht, haben die Anführer von Dörfern und Nationen Burgen und Festungen gebaut. Ein wenig überall leisten Militärdenkmäler wie diese weiterhin Widerstand.
Der kleine Leuchtturm von Kallur, hervorgehoben im launischen Relief des Nordens der Insel Kalsoy.
Abenteuer
Kalsoy, Färöer

Ein Leuchtturm am Ende der färöischen Welt

Kalsoy ist eine der isoliertesten Inseln des Färöer-Archipels. Aufgrund ihrer langgestreckten Form und der vielen Tunnel, die ihr dienen, auch „Flöte“ genannt, wird sie von nur 75 Einwohnern bewohnt. Viel weniger als die Außenstehenden, die es jedes Jahr besuchen, angezogen vom borealen Glanz seines Kallur-Leuchtturms.
Balinesischer Hinduismus, Lombok, Indonesien, Tempel Batu Bolong, Vulkan Agung im Hintergrund
Zeremonien und Festlichkeiten
Chili, Indonesien

Lombok: Balinesischer Hinduismus auf einer Insel des Islam

Indonesiens Gründung basierte auf dem Glauben an einen Gott. Dieses mehrdeutige Prinzip hat immer zu Kontroversen zwischen Nationalisten und Islamisten geführt, aber in Lombok nehmen sich die Balinesen die Religionsfreiheit zu Herzen.
São Filipe Fort, Altstadt, Insel Santiago, Kap Verde
Städte
Cidade Velha, Kap Verde

Cidade Velha: die antike Stadt der Tropico-Kolonialstädte

Es war die erste von Europäern gegründete Siedlung unterhalb des Wendekreises des Krebses. In einer entscheidenden Zeit für die portugiesische Expansion nach Afrika und Südamerika und für den damit verbundenen Sklavenhandel wurde Cidade Velha zu einem ergreifenden, aber unvermeidlichen Erbe kapverdischer Herkunft.

Lebensmittel
Margilan, Usbekistan

Ein Ernährer aus Usbekistan

In einer der vielen Bäckereien in Margilan, erschöpft von der intensiven Hitze des Ofens Tandyr, der Bäcker Maruf'Jon arbeitet halbgebacken wie die verschiedenen traditionellen Brote, die in ganz Usbekistan verkauft werden
tanzt
Kultur
Okinawa, Japan

Ryukyu-Tänze: Sie sind Jahrhunderte alt. Sie haben es nicht eilig.

Das Ryukyu-Königreich florierte bis zum XNUMX. Jahrhundert als Handelsposten für China und Japan Aus der kulturellen Ästhetik, die von der höfischen Aristokratie entwickelt wurde, wurden verschiedene Stile des langsamen Tanzes erzählt.
Sport
Wettbewerbe

Der Mensch, eine immerwährende Spezies

Es liegt in unseren Genen. Aus Freude an der Teilnahme, um Titel, Ehre oder Geld geben Wettbewerbe der Welt einen Sinn. Manche sind exzentrischer als andere.
Junge Menschen gehen entlang der Hauptstraße in Chame, Nepal
Reisen
Annapurna-Runde: 1. - Pokhara a ChameNepal

Endlich unterwegs

Nach mehrtägiger Vorbereitung in Pokhara machen wir uns auf den Weg in Richtung Himalaya. Die Fußgängerroute kann nur in Chame auf 2670 Metern Höhe begonnen werden, wobei die schneebedeckten Gipfel des Annapurna-Gebirges bereits in Sichtweite sind. Bis dahin haben wir eine schmerzhafte, aber notwendige Straßenpräambel durch seine subtropische Basis absolviert.
Ethnisch
Shows

Die Welt auf der Bühne

Auf der ganzen Welt hat jede Nation, Region oder Stadt und sogar Nachbarschaft ihre eigene Kultur. Auf Reisen ist nichts lohnender, als sie live und vor Ort zu bewundern, was sie einzigartig macht.
Got2Globe Fotoportfolio
Got2Globe-Portfolio

Leben draußen

Estancia Harberton, Feuerland, Argentinien
Story
Feuerland, Argentina

Ein Bauernhof am Ende der Welt

Im Jahr 1886 gründete Thomas Bridges, ein englisches Waisenkind, das von seiner adoptierten Missionarsfamilie in die Weiten der südlichen Hemisphäre gebracht wurde, das alte Heim von Tierra del Fuego. Bridges und seine Nachkommen gaben sich bis ans Ende der Welt hin. Heute, Ihre Aufenthalt Harborton Es ist ein schillerndes argentinisches Denkmal für menschliche Entschlossenheit und Widerstandsfähigkeit.
Blick von der Spitze des Mount Vaea und das Grab, Vailima Village, Robert Louis Stevenson, Upolu, Samoa
Islands
Upolu, Samoa

Stevensons Schatzinsel

Im Alter von 30 Jahren begann der schottische Schriftsteller, nach einem Ort zu suchen, der ihn von seinem verfluchten Körper retten würde. In Upolu und bei den Samoanern fand er einen einladenden Zufluchtsort, dem er sein Herz und seine Seele schenkte.
Oulu Finnland, Lauf der Zeit
weißer Winter
Oulu, Finnlând

Oulu: eine Ode an den Winter

Oulu liegt hoch im Nordosten des Bottnischen Meerbusens und ist eine der ältesten Städte Finnlands und seine nördliche Hauptstadt. Nur 220 km vom Polarkreis entfernt bietet es selbst in den kältesten Monaten ein fantastisches Leben im Freien.
Lake Manyara, Nationalpark, Ernest Hemingway, Giraffen
Literatur
PN Lake Manyara, Tansania

Hemingways Lieblingsafrika

Der Lake Manyara National Park liegt am westlichen Rand des Rift Valley und ist einer der kleinsten, aber bezauberndsten und reichsten wildes Leben aus Tansania. 1933 widmete Ernest Hemingway ihr zwischen Jagd und literarischen Diskussionen einen Monat seines bewegten Lebens. Erzählt diese abenteuerlichen Safaritage in „Die grünen Hügel Afrikas".
Nilpferde, Chobe Nationalpark, Botswana
Natur
PN Chobe, Botswana

Chobe: ein Fluss an der Grenze zwischen Leben und Tod

Chobe markiert die Grenze zwischen Botswana und drei seiner Nachbarländer, Sambia, Simbabwe und Namibia. Aber sein kapriziöses Bett hat eine viel entscheidendere Funktion als diese politische Abgrenzung.
Sheki, Herbst im Kaukasus, Aserbaidschan, Herbsthäuser
Herbst
Sheki, Azerbaijão

Herbst im Kaukasus

Verloren zwischen den schneebedeckten Bergen, die Europa von Asien trennen, ist Sheki eine der bekanntesten Städte Aserbaidschans. Seine weitgehend seidige Geschichte umfasst Perioden großer Rauheit. Bei unserem Besuch brachten pastellfarbene Herbsttöne Farbe in ein eigentümliches postsowjetisches und muslimisches Leben.
In der Warteschleife, Vulkan Mauna Kea im Weltraum, Big Island, Hawaii
Naturparks
Mauna Kea, Havai

Mauna Kea: Ein Vulkan mit einem Auge im Weltraum

Das Dach von Hawaii war den Eingeborenen verboten, weil es wohlwollende Gottheiten beherbergte. Aber ab 1968 opferten mehrere Nationen den Frieden der Götter und errichteten die größte astronomische Station auf der Erde.
gesegnete Ruhe
Kulturerbe der UNESCO
Hallo An, Vietnam

Der vietnamesische Hafen, der Schiffe beobachtete

Hoi An war einer der wichtigsten Handelsposten in Asien. Politische Veränderungen und die Versandung des Flusses Thu Bon diktierten seinen Niedergang und bewahrten ihn als die malerischste Stadt Vietnams.
Aggie Grey, Samoa, Südpazifik, Marlon Brando Fale
Zeichen
Apia, West-Samoa

Die südpazifische Gastgeberin

verkauft Burger den GIs im Zweiten Weltkrieg und eröffnete ein Hotel, in dem Marlon Brando und Gary Cooper willkommen waren. Aggie Gray starb 2, aber ihr Vermächtnis der Gastfreundschaft lebt im Südpazifik weiter.
Versprechen?
Strände
Goa, Indien

Nach Goa, Schnell und Stark

Ein plötzliches Verlangen nach tropischem indo-portugiesischem Erbe lässt uns in verschiedenen Verkehrsmitteln, aber fast ohne Zwischenstopps, von Lissabon zum berühmten Strand von Anjuna reisen. Nur dort konnten wir uns um einen hohen Preis ausruhen.
Kambodscha, Angkor, Ta Phrom
Religion
Ho Chi Minh a Angkor, Camboja

Die krumme Straße nach Angkor

Ab Vietnam erinnern Kambodschas kaputte Straßen und Minenfelder an die Jahre des Terrors der Roten Khmer. Wir überleben und werden mit dem Anblick des größten religiösen Tempels belohnt
Chepe Express, Eisenbahn Chihuahua Al Pacifico
Über Schienen
Creel nach Los Mochis, Mexiko

Barrancas de Cobre, Eisenbahn

Das Relief der Sierra Madre Occidental verwandelte den Traum in einen Baualptraum, der sechs Jahrzehnte andauerte. 1961 endlich das Wunderbare Eisenbahn Chihuahua al Pacifico wurde geöffnet. Seine 643 km durchqueren einige der dramatischsten Landschaften Mexikos.
Mini-Schnorcheln
Gesellschaft
Phi Phi Inseln, Tailândia

Zurück zum Strand von Danny Boyle

15 Jahre sind seit dem Debüt des Klassikers Anhalter nach dem Roman von Alex Garland vergangen. Der Film machte die Orte bekannt, an denen er gedreht wurde. Kurz darauf verschwanden einige von ihnen vorübergehend, aber buchstäblich von der Landkarte, aber ihr umstrittener Ruhm ist bis heute ungebrochen.
Rückgabe in der gleichen Währung
Alltag
Dawki, Indien

Dawki, Dawki, Bangladesch in Sicht

Wir steigen aus den hohen und bergigen Ländern von ab Meghalaya zu den Ebenen im Süden und darunter. Dort bildet der durchsichtige und grüne Fluss Dawki die Grenze zwischen Indien und Bangladesch. Unter einer schwülen Hitze, die wir seit langem nicht mehr gespürt haben, zieht der Fluss auch Hunderte von Indern und Bangladeschern an, die sich einer malerischen Flucht verschrieben haben.
Nilpferd in der Lagune von Anôr, Insel Orango, Bijagós, Guinea-Bissau
Wildes Leben
Keré-Insel nach Orango, Bijagos, Guinea-Bissau

Auf der Suche nach See-Marine- und heiligen Bijagós-Flusspferden

Sie sind die tödlichsten Säugetiere Afrikas und werden im Bijagós-Archipel erhalten und verehrt. Aufgrund unserer besonderen Bewunderung schlossen wir uns einer Expedition auf ihrer Suche an. Abfahrt von der Insel Kéré und landeinwärts von Orango.
Volles Dog Mushing
Rundflüge
Seward, Alaska

Alaskas Summer Dog Mushing

Es ist fast 30º und die Gletscher schmelzen. In Alaska haben Unternehmer wenig Zeit, um reich zu werden. Bis Ende August kann das Dog Mushing nicht aufhören.